Männerpalaver

ZeitenEintreffen ab 18:30
Palaver 19-21 Uhr
Anmeldungkeine notwendig
KostenbeitragCHF 10.00

Männerpalaver 2018/19

Der Zyklus 2017/18 ist abgeschlossen.
Wir sind in Vorbereitung für einen neuen Zyklus zwischen Oktober 2018 und März 2019.

Männerpalaver St. Gallen – Appenzell Ausserrhoden

Was ist ein MännerPalaver

Palavern ist mehr als bloss herumreden. Im Kreis von Männern jeden Alters zusammensitzen, hören was andere übers Mann-Sein denken und wie sie sich fühlen in ihrer Männerhaut, die Vielfalt der Ideen konzentrieren, die Macht der Phantasien ausschöpfen, gemeinsam Fragen stellen und nach Antworten suchen … palavern.

Beim Männerpalaver am 12. Dezember 2016 zum Thema “Mann und Vater” wurden Tonaufnahmen vom SWR2 gemacht und am 31. Mai 2017 ausgestrahlt. Die Sendung steht auf der website beim SWR2 zum anhören bereit: “Wenn Männer mit Männern reden”.

Tonaufnahme “Mann und Vater” (SWR2)

Das MännerPalaver in der Schweizer-Männerbewegung

Der Begriff “MännerPalaver” entstand in den 90-er Jahren in Zürich. Verschiedene Männerorganisationen entwickelten gemeinsam ein “niederschwelliges Forum für aktuelle Männerfragen” und gaben ihm den Namen “MännerPalaver”. Das MännerPalaver hat sich in der Schweizer Männerbewegung in den letzten 20 Jahren etabliert und findet heute in mehreren Schweizer Städten statt.

Das Palaver ist eine persönliche Form des Austauschs unter Männern. Ein Geben und Nehmen. Das Ziel ist teilen. Durch Mitteilen gibt jeder etwas von sich. Jeder nimmt etwas von den Anderen. Am Schluss geht jeder mit mehr nach Hause als er gekommen ist. Palavern heisst, mit verschiedenen Männern über wesentliche Lebensthemen reden.

Das MännerPalaver richtet sich ausschliesslich an Männer, damit sie persönliche und männerspezifische Anliegen vorerst unter ihresgleichen thematisieren können.

Wie läuft ein Palaver ab?

Ein Palaver dauert normalerweise etwa zwei Stunden. Es wird von zwei verantwortlichen Männern eingeleitet. Sie erklären die Gesprächsregeln, führen ins Thema ein und schauen, dass beides nicht vergessen wird. Für jeden Abend ist ein Thema gesetzt. Im Übrigen läuft das Palaver möglichst selbständig.

Es wird nichts aufgezwungen. Jeder ist frei, aus dem Palaver zu entnehmen was er will. Eine offene, interessierte, zuhörende Grundhaltung ist entscheidend für ein wohltuendes Palaver. Das Palavern unter Männer unterscheidet sich von einer Diskussionsrunde. Jeder kann offen reden ohne gefährdet zu sein, von anderen be- oder verurteilt zu werden. Was beim Palavern geredet wird ist vertraulich und soll von niemandem nach aussen getragen werden.

Wir freuen uns auf das Palaver.
Cornel Rimle, Urs Thalmann, Gilberto Zappatini