Genderpalaver 2

Liebe Männer, liebe Frauen

ForumMann will zusammen mit der DenkBar ein neues Gesprächsformat anbieten – das GenderPalaver. Richtig gehört. An diesen Gesprächsabenden palavern je 5 bis 7 Männer und Frauen und bringen sich so zu zwei aktuellen Themen ein. Interessiert? Dann laden wir euch ein weiterzulesen und wir empfehlen euch im Anschluss auch die Anmeldung. Wir freuen uns auf euren Besuch.

Was und wie ist ein GenderPalaver ?

Palavern ist mehr als bloss herumreden. Im Kreis von Frauen und Männern jeden Alters zusammensitzen, hören was andere übers Sich-Sein denken und wie sie sich fühlen in ihrer Haut. Das Palaver ist eine persönliche Form des Austauschs unter Frauen und Männern. Ein Geben und Nehmen. Das Ziel ist teilen. Durch Mitteilen gibt jede und jeder etwas von sich. Jede und jeder nimmt etwas von den Anderen. Am Schluss gehen alle mit mehr nach Hause als sie gekommen sind. Palavern heisst, mit verschiedenen Menschen über wesentliche Lebensthemen reden. Das Palavern unterscheidet sich von einer Diskussionsrunde, weil von sich selber gesprochen wird und keine Argumente ausgetauscht werden. Es werden keine Fragen gestellt und kein Feedback gegeben. Jede und jeder kann deshalb offen reden ohne gefährdet zu sein, von anderen be- oder verurteilt zu werden.
Für den erstmaligen Versuch ein GenderPalaver durchzuführen haben wir uns
entschieden, dass wir zwei Palaver durchführen und dass sich die 5 bis 7 Frauen und 5 bis 7 Männer für beide Palaver verbindlich anmelden.

Anmeldung

Anmeldung für Frauen: bis 28. Februar 2019 bei Erika Bigler, Verantwortliche Kultur & Bildung – DenkBar, Rückfragen an 079 634 07 10, kultur@denkbar-sg.ch

Anmeldung für Männer: bis 28. Februar 2019 bei Gilberto Zappatini, ForumMann, maennerpalaver@forummann.ch oder bei Urs Thalmann, ForumMann, Rückfragen an 076 536 85 64

Gesprächsthemen

Die nachfolgenden Stichworte sind Anregungen, wie wir zusammen ins Gespräch
kommen können.

Ich und meine Arbeit:

• Arbeit wird in unterschiedlichsten Lebensbereichen geleistet – wie prägt sie mich?
• Mit welchen persönlichen Stärken wirke ich in meinen Arbeitstätigkeiten?
• Wie abhängig bin ich in meinem Selbstwert von der Arbeit?

Mein Beziehungsbouquet:

• In allen meinen Lebensbereichen bin ich in Beziehungen. Aber sie haben nicht überall
denselben Stellenwert.
• Wo gestalte ich mein Bouquet? Wo bin ich eher stille Teilnehmerin/stiller Teilnehmer?
• Welche Beziehung stärken mich in meinem Frau-Sein/Mann-Sein?

Wir freuen uns auf ein reichhaltiges Palavern,

Erika Bigler von der DenkBar, Gilberto Zappatini und Urs Thalmann vom ForumMann